Bankprozesse unterliegen der ständigen Veränderung, getrieben von der Entwicklung der Märkte, den wachsenden regulatorischen Anforderungen und dem organisationsimmanenten Bestreben nach Optimierung.

Herausforderungen

Gerade in regulierten Industrien wie der Finanzbranche ist oftmals ein Spagat zwischen divergierenden Zielen notwendig: Ständig steigende Anforderungen der Regulatoren auf nationaler und europäischer Ebene treiben den Aufwand in die Höhe. Damit konkurrieren die geschäftspolitischen Ziele, neue Geschäftsfelder/Produkte zu entwickeln und sich auf verändernde Marktbedingungen einzustellen. Der intensive Wettbewerb mit hohem Margendruck verstärkt den Konflikt.

Nur durch ein institutsweites Prozessmanagement und darauf aufbauende bereichsübergreifende Prozessoptimierung lassen sich die unterschiedlichen Ziele verknüpfen und gemeinsam verfolgen.

Zielsetzungen

Die Prozessoptimierung dient dazu, die Effizienz bestehender und neuer Geschäfts- und unterstützender Prozesse, wie z.B.

  • den Kreditprozess,
  • Prozesse zur Banksteuerung wie die LCR-Steuerung
  • MaRisk-Prozesse, wie den NPP oder die Überprüfung von Änderungen der Aufbau- und Ablauforganisation nach der MaRisk AT8.2

in einem ersten Schritt zu ermitteln und in einem zweiten Schritt zu verbessern. Dabei gilt es, die unterschiedlichen Anforderungen an die zu optimierenden Prozesse mit jeweils geeigneten Messkriterien abzubilden und abgeleitete Optimierungsmaßnahmen im Sinne eines Veränderungsprozesses bewusst zu initiieren und zu steuern.

Inhalte und Ergebnisse

Analyse, Definition, Optimierung und Implementierung von Geschäfts- und unterstützenden Prozessen. Dazu gehört z.B.:

  • Ist-Aufnahme und Optimierung der bestehenden Prozesslandschaft
  • Erstellung von Prozessmodellen und -landkarten
  • Erstellung von Auswirkungsanalysen
  • Entwicklung von Rollenprofilen
  • Definition von Messgrößen (KPIs, Scorecards)
  • Aufsetzen einer Prozess-Governance inkl. Reporting-Strukturen und SLAs.

Insbesondere bei bereichsübergreifenden Prozessen sind darüber hinaus flankierende Kommunikationsmaßnahmen zwingend notwendig

WG-DATA Bringt als Branchen- und IT-spezialist methodischen Background und erfahrene Berater in ihre Prozesslandschaft ein.

Ihre Ansprechpartner

Markus Duda

Management Consultant

WG DATA GmbH
Fasanenstraße 74
10719 Berlin

Fon: +49 (30) 7261036-0
Fax: +49 (30) 726103670
Mobil: +49 (1522) 4129568