Einträge von Radmin

Neuer Verbraucherschutz bei Finanzprodukten – POG-Leitlinien

Ab 3. Januar 2017 gelten die „Leitlinien zur Überwachung und Governance von Bankprodukten im Privatkundengeschäft“ (POG), die 2015 von der Europäischen Bankaufsichtsbehörde (EBA) veröffentlicht wurden. Danach müssen sowohl Produkthersteller als auch -vertreiber bestimmte Anforderungen bei der Gestaltung und Vermarktung von Finanzprodukten hinsichtlich des Verbraucherschutzes erfüllen.

WG-DATA auf der Fachtagung Vertriebsmanagement

Am 24. und 25 August war WG-DATA Gast auf der Fachtagung Vertriebsmanagement der Sparkassenakademie Niedersachsen zum Schwerpunktthema “Mediale Kanäle”. Wieder war es eine gelungene und informative Veranstaltung mit dem richtigen Mix zwischen Podium, Workshops und Messe. Deutlich wurde bei allen Vertretern der Institute und des Verbandes, dass jene Themen im Vordergrund stehen, die eine echte […]

Neues Whitepaper: Ein Drittel der Kunden ist an Selbstberatungslösungen interessiert

Kunden nutzen die Vielzahl der inzwischen zur Verfügung stehenden Kanäle in unterschiedlicher Art und Weise. Diese ist abhängig von persönlichen Vorlieben (online, face-to-face), von der jeweiligen Situation (Zeit, Ort) oder vom konkreten Anliegen und der erwarteten Komplexität der Lösung (z. B. Anlagespektrum, Anlagebetrag und -dauer). Dabei „springen“ Kunden oft zwischen unter- schiedlichen Kanälen. Der reine […]

BCBS 239 – “Das betrifft uns nicht, das ist nur für die Großen!”

So denken viele Vorstände in kleineren Instituten, Sparkassen und Volksbanken. Das Argument mit den großen, (global und national) systemrelevanten Banken ist zwar richtig (noch!), es ist jedoch erklärte Absicht der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) im Rahmen der MaRisk-Novelle 2015 „selektiv sinnvolle Prinzipien des BCBS 239 auf alle deutschen Institute zu konkretisieren und proportional zu übertragen“ […]

“Tatort Bank” – Cyberkriminalität auf dem Vormarsch

Die Zahl der klassischen Banküberfälle nimmt aufgrund erhöhter Präventions- und Sicherheitsmaßnahmen immer mehr ab.  Demgegenüber steigt die Zahl und das Schadensausmaß hinsichtlich der Cyberkriminalität exponentiell. Hierfür wird heutzutage kein fundiertes IT-Wissen mehr benötigt, da einfach zu nutzende “Packages” in einschlägigen Foren zu erhalten sind.