IT-Anforderungsmanagement – Entwicklung einer Software zur Abbildung regulatorischer Anforderungen an die allgemeine Applikationsentwicklung und End User Computing

Direktbank

Eine MaRisk konforme Inventarisierung, Risikobewertung, Dokumentation über den Lebenszyklus von Anwendungen hinweg stellt für jedes Bankhaus eine schwer zu bewältigende Aufgabe dar. Die gemeinsam mit dem Kunden entwickelte Software Lösung hat genau dieses Problem adressiert und gelöst.

[read more=“Weiterlesen“ less=“Weniger“]

Eine vollständige Inventarisierung aller Anwendungen im Haus erscheint erstmal machbar. Doch auch komplexe Excel Dateien können als Anwendung verstanden werden. Wie werden diese und andere Applikationen vollumfänglich, systemisch gestützt inventarisiert?

Eine Zuordnung begründeten Schutzbedarfen je Anwendung wird gefordert. Wie werden Anwendungen betrachtet, die über verschiedene Fachbereiche hinweg genutzt werden. Kann man in diesem Fall modulare Bewertungen vornehmen?

Grundsätzlich erscheint ein Lifecycle Modell für Anwendungen in diesem Zusammenhang durchaus sinnvoll.

Dies sind nur einige der Anforderungen, die Aufzeigen welche Fragestellungen die Bedürfnisse an die Software klassifizieren.

Am Markt gibt es Mitte 2016 keine Off-the-shelf Lösung, die einen annähernd akzeptablen Abdeckungsgrad der Anforderungen hat.
Die konzipierte und implementierte Individuallösung adressiert genau die Bedürfnisse. Ein deutlich vierstellige Nutzerzahl und ein mehrmonatiger Testbetrieb zeigen deutlich, dass diese Lösung die Anforderungen und Bedürfnisse des Kunden optimal abdeckt.

[/read]