GOVERNANCE FÜR EINE RECHENZENTRUMS-MIGRATION

Marktforschungsinstitut

Das Unternehmen, das Marktforschungsleistungen u.a. für Finanzdienstleister anbietet, hatte seine mehr als 3000 Server mit über 300 Geschäftsanwendungen auf drei verschiedene Standorte verteilt. Da die ständige und schnelle Verfügbarkeit von Daten sowie hohe Sicherheitsstandards zu den wichtigsten Kundenanforderungen gehört, entschied sich das Unternehmen, seine drei Rechenzentren in einem neuen, hocheffizienten Datenzentrum zusammenzuführen und zugleich moderne Cloud-Technologien zu integrieren. Innerhalb von 2 Jahren sollte der gesamte Datenverkehr in der Region EMEA über den neuen Serverpark gesteuert werden.

[read more=“Weiterlesen“ less=“Weniger“]

WG-DATA erhielt in diesem Projekt, das aus einem abteilungsübergreifendes Projektteam von rund 20 Experten bestand, die Verantwortung für die Konzipierung und Implementierung der Governance. Das Projekt befand sich bereits in der Startphase, viele Fragen zur Steuerung waren ungeklärt, das gesamte Rahmenwerk musste definiert werden. In einem pragmatischen Ansatz wurden zunächst die dringenden Erfordernisse aus dem Programm Management abgestimmt und aufgenommen. Hierzu zählten u.a.:

  • Abstimmung und Visualisierung von Ausgangslage, Projektscope und Zielbild
  • Definition von Meetings, Kommunikationskanälen und Eskalationspfaden
  • Formalisierung von Rollen und Verantwortlichkeiten der einzelnen Workstreams und Schnittstellen.

Nachfolgend wurden dann im Rahmen der Migration eine Vielzahl von Prozessen konzipiert – von einem Stage-Gate-Prozess für die Qualitätssicherung bis hin zur Zugangskontrolle im neuen RZ. Einen nicht zu unterschätzenden Mehrwert hatte die Tatsache, dass die vielen ungeklärten Fragen hier in der Governance eine explizite „Heimat“ hatten: offene Diskussionen wurden aufgegriffen, strukturiert, mit den Experten diskutiert, Verantwortungen in der Kundenorganisation geklärt und der gesamte Prozess visualisiert und kommuniziert. Die Kurzdokumentationen dienten als wesentliche Basis für ein gemeinsames Verständnis und Zielbild für Projekt und Linie in diesem sehr komplexen Umfeld.[/read]

Programmleitung für die Migration von Rechenzentren im Rahmen eines Insourcings eines Applikationskomplexes

Payment Provider

Als Teil einer strategischen Initiative zur Payment Excellence wird das Insourcing von Payment Applikationen und Services angestrebt. Diese werden von einem externen Lieferanten in mehreren Rechenzentren betrieben. Um eine bessere Kontrolle zu haben, die Innovationsgeschwindigkeit zu erhöhen und Synergien zu erzielen, hat der Kunde beschlossen, die Rechenzentrumsleistungen selbst zu übernehmen.

[read more=“Weiterlesen“ less=“Weniger“]

Nach einer internen, umfangreichen Risikoanalyse erfolgte eine Ausschreibung, um eine viermonatige Planungsphase durchzuführen. Den Zuschlag bekam die WG-DATA. Zunächst galt es, alle Applikationen und Services, die Situation in den Rechenzentren sowie die Belange der Kunden zu analysieren und sodann in die Planung einzubeziehen.

Der WG-DATA Ansatz enthielt folgende Elemente

  • Governance – Aufsetzen von Strukturen für ein professionelles Programmanagement
  • Analyse – Untersuchung von mehr als 10 komplexen Payment Applikationen, Connectivity und Filetransfers sowie den Zielkunden. Modellierung von Ist- und Zielbildern.
  • Validierung und Aufwandschätzung – Bewertung der Analyseergebnisse und Schätzung der internen und externen Aufwände sowie des Investitionsvolumens
  • Kommunikation und Knowledge Transfer – Vorbereitung der Kundenkommunikation und der Übertragung des Wissens vom aktuellen Lieferanten zu internen Ressourcen des Kunden.
  • Migrationsstrategie und -roadmap – Ableitung einer Migrationsstrategie und der dazugehörigen Roadmap über den Planungszeitraum von fast drei Jahren. Entwicklung eines Quality Gate basierten Phasenplans für die in 16 Wellen erfolgende Migration. Aufzeigen von Fall-Back Szenarien.

Auf Basis der Planung des WG-DATA Teams kann das Senior-Management des Kunden eine fundierte Entscheidung treffen. Die Migration beginnt unmittelbar nach der Managemententscheidung und wird vom WG-DATA Team weiter begleitet.

– „Plan the work, work the plan“ ist eine der Maximen, die wir in allen Projekten verfolgen.
[/read]